Jan Schumann, 17jähriger Digital-Unternehmer aus Mönchengladbach

Mit 16 Jahren machte sich Jan Schumann aus Mönchengladbach auf den Weg, um seine Vision von der Zukunft in der Gesundheitsversorgung als Digital-Entrepreneur in die Tat umzusetzen. Seit dieser Zeit hat der heute 17-jährige vieles erlebt. Neben Gesprächen mit Klinik-Geschäftsführern, Investoren und einigen Vorträgen bei großen Digitalisierungs-Veranstaltungen ist es vorallem das Leben zwischen Schule und Unternehmen, das ihm bereits einige Erlebnisse und Erfahrungen für seinen weiteren Weg gebracht hat. In einer Interview-Serie mit Jan Schumann, möchten wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einige dieser Erfahrungs-Schätze näher bringen. In den folgenden Blogs berichtet er aus seinem Leben , seinen Erkenntnissen, Probleme und Hindernisse auf dem Weg zum Ziel.

 


build’n’break:
Hallo Jan, schön dich auch hier bei build’n’break begrüßen zu dürfen, stell dich doch mal kurz vor und gib so unseren Lesern eine kurze Vorstellung wer Du bist.

Jan Schumann:
Danke Armin, es freut mich sehr hier zu sein und ein bisschen von meinem bislang noch kurzen Weg teilen zu dürfen. Zu mir: Ich bin Jan Schumann, bin momentan 17 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium in Mönchengladbach. Hier versuche ich mich momentan an meinem Abitur und gehe nebenbei ein bisschen ins Fitnessstudio.

build’n’break:
So aber jetzt mal raus mit der Sprache, wir suchen uns ja nicht dich für ein Interview, weil du gerade zur Schule gehst und dein Abitur machst. Erzähl mal ein bisschen von deinem anderen Leben.

Jan Schumann:
Da hast du wohl Recht! Neben der Schule investiere ich sehr viel Zeit in meinen Traum von meinem eigenen erfolgreichen Unternehmen, dem ich auch immer näher komme. Ich habe es mir zur Mission gemacht das Gesundheitswesen nachhaltig zu verbessern und so meinen Teil zu einer guten Gesundheitsversorgung in den kommen Jahren und Jahrzehnten dazu zu geben. Deshalb arbeite ich gerade an dem Krankenzimmer der Zukunft. Das ist eigentlich ganz einfach. Der Patient bekommt eine ganz neue Art der Interaktion mit dem Zimmer, seinen Daten und dem Pflegepersonal an die Hand.

build’n’break:
Wow, das klingt ja ziemlich interessant! Aber nimmt das nicht unglaublich viel Zeit in Anspruch? Wie schaffst du das denn alles neben der Schule?

Jan Schumann:
Das stimmt wiederum… meine Gedanken sind so gut wie den ganzen Tag bei meinen Ideen und der Arbeit. Ich versuche mich während der Schulzeit so gut wie Möglich auf die Schule zu konzentrieren und alles andere etwas auszublenden. Das klappt auch teilweise sehr gut. Doch sobald die Tür auf geht und ich Schulfrei habe ist der Kopf in meinem zweiten Leben. Oft geht es nach der Schule zu Meetings oder Veranstaltungen. Momentan gehe ich nach der Schule meist arbeiten bei meinem Nebenjob um mein Taschengeld etwas aufzubessern und mein Budget für Reisen zu Meetings in andere Städte aufzustocken. Danach geht es dann entweder zum Training im Fitnessstudio oder zur Fahrschule. Zuhause angekommen werden dann die Ergebnisse des Tages aufbereitet und an der Idee, dem Business Plan und anderen Dingen die so anfallen gearbeitet. Ein richtiges Wochenende wie man es kennt habe ich auch nicht. Dort wird gearbeitet und für die Schule gelernt (dies fällt meist recht kurz aus 😉 ) . So lebe ich nun schon seit über einem Jahr. Freizeit habe ich ab und zu auch, wobei ich auch wenn ich mit Freunden unterwegs bin immer für Geschäftliches zu erreichen bin.

build’n’break:
Fehlt einem nicht irgendwann die Motivation dieses doch recht anstrengende Doppelleben zu führen?

Jan Schumann:
Naja, man könnte denken ja. Nur ich Motiviere mich jeden morgen selbst. Ich sehe jeden Tag als ein kleines Stück vom großen Puzzle und versuche mir meine ToDo Liste für den Tag auch wirklich abzuarbeiten, dass ich jeden Tag als neuen leben kann. Darauf werde ich im nächsten Blog weiter eingehen.

build’n’break:
Gute Idee, dort gehen wir dann besonders auf Fehlerkultur und Selbstmotivation ein. Danke bis hierhin und bis zum nächsten Mal!


Wenn Sie sich selbst auf den Weg zu einem eigenen Unternehmen machen möchten, treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Als company builder, Accelerator & Inkubator sind wir mit verschiedenen Modellen in unseren Sparten „COMPANY LAB“ & „INVESTMENT STAGE“ darauf spezialisiert, Sie in der frühen Gründungsphase Ihres Digital-Unternehmens ganzheitlich zu unterstützen.

One Comment

Leave A Comment