Ist Ihre LinkedIn Unternehmensseite fit für Social Selling?

Ist Ihre LinkedIn Unternehmensseite fit für Social Selling?

Wer noch immer glaubt, die LinkedIn Unternehmensseite ist lediglich eine Plattform für Human Resources, unterschätzt ihre Macht gewaltig. Social Selling beginnt nicht erst, wenn Sie an die digitale Tür Ihres Kunden klopfen. Es beginnt mit einem professionellem Hauptquartier.

Ein erfolgreiches Unternehmensprofil kann Ihre Unternehmenserfolge und das Bewusstsein für Ihre Marke steigern. Es ist eine wichtige Kommunikationsplattform zwischen Ihnen und Ihren Kunden und unablässig für einen erfolgreichen B2B-Vertrieb. Unsere Tipps helfen Ihnen, Ihr Profil für Social Selling fit zu machen.

 


Reicht für erfolgreiches Social Selling nicht das persönliche LinkedIn-Profil?

Die kurze Antwort ist: Nein. Zwar macht die Unternehmensseite keinen Unterschied für Ihren Social Selling Index auf Ihrem Social Media-Profil, sie ist jedoch ein wichtiges Marketing-Tool, um Ihren Kunden eine professionelle Marke zu präsentieren. Vergessen Sie nicht, dass LinkedIn Ihnen eine Datenbank liefert, die sie täglich vergrößern können. Somit verfügen Sie über ein wachsendes Publikum für eine aussagekräftige Präsentation ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung.

Schritt 1: Bauen Sie Ihre Unternehmensseite auf

Wenn Sie zum ersten Mal Ihre Unternehmensseite erstellen, füllen Sie alle Angaben vollständig aus, einschließlich Ihrer Branche, der Unternehmensgröße sowie Ihrer Webseite. Machen Sie sich Gedanken über die LinkedIn-URL, diese lässt sich später nicht mehr ändern. Laden Sie neben einem Logo ein Titelbild hoch, da Profile dadurch wesentlich mehr Traffic generieren.

Das Wichtigste jedoch ist Ihre Unternehmensbeschreibung. In 2000 Zeichen sollten sie alle wichtigen Fragen beantworten:

  • Wer sind Sie?
  • Wo ist Ihr Standort?
  • Was bieten Sie an?
  • Was ist Ihr Mehrwert?
  • Was ist die Botschaft Ihrer Marke?
  • Wie kann man Sie kontaktieren?

Nutzen Sie die ersten 156 Zeichen für eine aufschlussreiche Beschreibung, da dieser Abschnitt von Google als Preview genutzt wird. Nach der Beschreibung haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Unternehmen 20 Keywords zuzuordnen. Lassen Sie diesen Schritt nicht aus und holen Sie sich, wenn nötig, Inspiration von anderen Unternehmen Ihrer Branche. 

Wenn Ihr Unternehmen global agiert, übersetzen Sie Ihre Unternehmensseite in andere Sprachen, auf jeden Fall aber ins Englische.

Schritt 2: Optimieren Sie Ihre Unternehmensseite

Nachdem Sie eine komplette Unternehmensseite angelegt haben, gibt es einige extra Tricks, die Sie anwenden können, um bei Ihren Kontakten Interesse für Ihre Marke zu generieren.

Liefern Sie Content, der für Ihre Branche von Bedeutung ist. Interessante Artikel, Interviews, Bilder, Videos oder interaktive Inhalte sind wichtige Hilfsmittel, um Ihre Kunden zu informieren, Ihre Marke auszubauen und somit Social Selling zu unterstützen.

Scheuen Sie sich nicht davor, Content von Dritten zu teilen, sofern sie zum Thema passen. Holen Sie Ihre Mitarbeiter an Bord und bitten Sie Sie, Ihr Unternehmen auf Ihrem LinkedIn-Profil anzugeben sowie Ihre Inhalte zu teilen. Nutzen Sie auch LinkedIn Gruppen, um Ihr Netzwerk weiter auszubauen.

Schritt 3: Extra Curriculum

Das wichtigste Mittel im Social Selling ist die Kommunikation. Nutzen Sie alle Kommunikationskanäle, die Ihnen zur Verfügung stehen: Content, InMail, Messages, Gruppen, Mitarbeiter, Showcase-Pages. Versuchen Sie, eine persönliche Beziehung zu Ihren Kunden aufzubauen, ohne Ihre Professionalität einzubüßen. Treten Sie nicht als Sales-Person auf. Zeigen Sie sich als Experte in Ihrer Branche. Ihr Kunde wird, wenn Sie genug Interesse generiert haben, auf Sie zukommen. Ergreifen Sie dann die Gelegenheit und wechseln Sie von LinkedIn zu persönlicher Kommunikation. Dann steht einem erfolgreichem Sales Pitch nichts mehr im Wege.

Schritt 4: Weiterführende Maßnahmen

Ihr Marketing- oder Vertriebs-Team ist noch nicht fit für Social Selling?
Sie wissen nicht, ob sich eine solche Vorgehensweise für Ihr Unternehmen lohnt?

Gerne bieten wir Ihnen unseren Social Selling Schnelltest an, mit dem Sie erkennen können, wo Ihr Unternehmen derzeit steht und welches Umsatz-Potential dahintersteckt. In unserem Social Selling Online Kurs und der neuen Form des B2B-Vertriebs helfen wir Ihnen, Ihren persönlichen Erfolg zu erzielen.

Leave A Comment