Wer sich mit Social Selling beschäftigt, wird relativ früh feststellen, dass man möglichen oder bereits bestehenden Kunden aufmerksam folgen muss, um am Puls der Zeit zu sein:

  • Was stört meine Kunden?
  • Was wird gelobt und was für negativ befunden?
  • Was wird derzeit diskutiert?
  • Wohin geht der Trend?
  • Was macht die Konkurrenz?

Bevor wir also unsere Produkte oder Dienstleistungen verkaufen können, müssen wir aktiv zuhören. Wer zuhört, hat schon die halbe Miete. Wer besser zuhört verschafft sich einen Vorteil gegenüber anderen, also auch der Konkurrenz. Es macht also Sinn sich mit dem Zuhören in den Sozialen Medien zu beschäftigen. Man nennt dies auch Social Listening.

Social Listening

Beim Social Listening wird alles erfasst und bewertet, was in den Sozialen Medien über Personen, Firmen, Produkte und Themen geschrieben wird. Auf den ersten Blick ist das sehr umfangreich. Jede Erwähnung über seine Marke, jeder Tweet zu einem Produkt, jede Veröffentlichung auf Facebook usw. muss aktiv mitverfolgt werden. Wer das auch noch bei der Konkurrenz mitverfolgen kann, bekommt zusätzlich noch einen guten Überblick über deren aktuellen Standpunkt und wie der Kunde darüber nachdenkt oder handelt. Am Ende lohnt sich dieser Aufwand aber, denn Social Listening hilft dabei:

  • den Wettbewerb zu analysieren
  • das Feedback von Kunden oder möglichen Kunden einzuholen
  • die Betreuung von Kunden zu optimieren (sie sind näher an diesen dran und können sofort reagieren, wenn es z.B. zu klärende Punkte gibt)
  • Leads generieren – Sie beteiligen sich zum richtigen Zeitpunkt an den Unterhaltungen und lösen Probleme der (möglichen) Kunden

Folgende Tools können Ihnen beim Social Listening behilflich sein:

  • Hootsuite – In Hootsuite filtern Sie Unterhaltungen nach Stichwort, Hashtag und Standort. Sie können diese direkt beantworten und Ihre Soziale Medienpräsenz gezielt durch automatische Beiträge aktiv halten.
  • Google Alerts – Richten Sie sich einen Alarm auf Begriffe Ihrer Branche oder auch Erwähnungen Ihrer Marke ein.
  • ViralHeat – Mit ViralHeat können Sie alle Unterhaltungen rund um Ihre Marke in den verschiedenen sozialen Netzwerken beobachten.
  • Quora – Quora hilft Ihnen dabei, Fragen und Diskussionen innerhalb einer Branche zu beobachten.

Nun wissen wir, dass wir in den sozialen Medien „Zuhören“ müssen, um am Puls des Kunden zu sein. Doch wie lässt es sich messen wie erfolgreich mein Social Listening ist? Hier kommt Social Media Analytics ins Spiel.

Social Media Analytics

Bei Social Media-Analytics geht es darum, Daten von all Ihren Social Media Accounts zu erfassen. Anschließend werden diese dann zur Leistungsmessung und deren -verbesserung eingesetzt. Die großen Social Media Netzwerke wie z.B. Facebook, Twitter und LinkedIn bieten bereits sehr umfangreiche Analyse-Möglichkeiten für Ihre Plattform an.

Twitter-Analytics

Das Analytics-Dashboard von Twitter stellt eine monatliche Übersicht über die Leistung Ihres Kontos zur Verfügung. Hier finden Sie Informationen über die Anzahl der Follower, der Profilbesuche, Erwähnungen usw. In der monatlichen Zusammenfassung sehen Sie Ihre Top-Tweets, Top-Erwähnungen und Top-Follower. Im Bereich Zielgruppen können Sie Ihre Zielgruppen beobachten und erhalten Informationen über deren demografische Zusammensetzung.

LinkedIn-Analytics

Mit LinkedIn-Analytics können Sie Kennzahlen und Trends innerhalb bestimmter Zeitspannen beobachten. Im Bereich Besucher sehen Sie den Traffic auf Ihrer Seite und von Ihrer Seite. Ebenso bekommen Sie demografische Informationen über Ihre Besucher. Die Reichweite von veröffentlichtem Content kann im Bereich „Aktualisierungen“ beobachtet und die darauf bezogenen Interaktionen analysiert werden. Vertriebler können das Zielgruppenwachstum vergleichen, indem Sie ihre Follower mit denen anderer Unternehmen vergleichen.

Facebook-Analytics

Facebook Analytics bietet eine Vielzahl von Analysen an. Hier ein Auszug:

Seitenstatistiken: Hier finden Sie alles über die Performance Ihrer Seite. Dies lässt sich bis zu 28 Tage in die Vergangenheit analysieren.

Follower und „Gefällt mir“: Hier können Sie analysieren, wie sich die Beliebtheit der Seite im Laufe der Zeit verändert hat und welche Posts neue Follower und Likes anziehen.

Reichweite: misst die Anzahl jener Nutzer, auf deren Feed Posts von Ihrer Seite zu sehen waren.

Besuche: Hier erfahren Sie, woher Ihr Traffic kommt. So erfahren Sie, welche Bereiche Ihrer Seite am beliebtesten sind.

Personen: Finden Sie mehr zu den demografischen Daten Ihrer Follower heraus.

Es gibt aber auch Tools, die übergreifend die Leistung Ihrer Social-Media-Aktivität bewerten können. Hierzu zählen u.a. Brandwatch, Talkwalker, Hootsuite Analytics, Hootsuite Insight, Unmetric. Es gibt eine Vielzahl von Analyse-Tools die Ihnen beim Social Listening helfen können. Schlussendlich müssen Sie sich für die Tools entscheiden, die am besten in Ihre Social Media Listening Strategie passen. Am Ende zählt: Wer am besten zugehört hat wird auch den besten Erfolg ernten.

Benötigen Sie Hilfe bei der Analyse Ihrer bisherigen Situation? Wir führen für Sie eine Potenzialanalyse mit Optimierungsempfehlungen durch. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot.

Leave A Comment