Kennen Sie Ihren Social Selling Index auf LinkedIn?

Wie gut sind Sie mit Ihrem Profil und Netzwerk im Social Media B2B-Vertrieb aufgestellt? Nutzen Sie LinkedIn aktiv? Wo haben Sie Verbesserungspotenziale? Fragen, die Sie sich stellen müssen, um für den Vertrieb über Social Media optimal aufgestellt zu sein.

Jeder, der über ein Profil auf LinkedIn verfügt, kann seine LinkedIn-Präsenz und -Aktivität analysieren und die eigene Wirkung im Netzwerk mit dem Social Selling Index messen.

Welchen Nutzen liefert Ihnen die Ermittlung Ihres Social Selling Index (SSI)?

  • Der SSI ist fester Indikator, um Ihre LinkedIn Aktivitäten zu messen und zu analysieren.
  • Vergleichen Sie sich innerhalb Ihres Netzwerks und innerhalb Ihrer Branche.
  • Sehen Sie die Entwicklung sowie Verbesserungspotentiale Ihrer LinkedIn-Präsenz.

 

Wie setzt sich der Social Selling Index zusammen?

Der Social Selling Index kann bis zu 100 Punkte erreichen. Diese 100 Punkte werden in folgende 4 Bereiche á 25 Punkte aufgeteilt. Die einzelnen Bereiche beeinflussen sich dabei gegenseitig:

 

 –       Ihre professionelle Marke aufbauen

Ein aussagekräftiges, professionelles und vollständiges Profil bildet hier die Basis für die Abdeckung dieses Bereichs.

Tipp: Nutzen Sie Kenntnisse & Fähigkeiten und bitten Sie nach erfolgreichen Projekten um Empfehlungen.

–       Gezielt die richtigen Personen finden

Finden Sie Ihre Zielgruppe und potenzielle Kunden – zum einen durch Keywordrecherche oder unterschiedliche Suchfilter und zum anderen durch ein tägliches Timeline-Management.

Tipp: Beteiligen Sie sich in für Ihr Business relevanten Gruppen und identifizieren Sie gezielt Personen aus ihrer Zielgruppe. Prüfen Sie auch in Ihrer Kontaktliste vorgeschlagene „Personen, die Sie vielleicht kennen“

–       Durch Einblicke Interesse wecken

Neben einem aussagekräftigen Profil ist eigens geposteter Content, das Teilen oder Kommentieren von Inhalten ein essentieller Aspekt im Social Selling.

Tipp: Markieren Sie andere Nutzer in Ihren Beiträgen mit dem @-Zeichen, um die Reichweite Ihres Contents zu erweitern.

–       Beziehungen aufbauen

Wie professionell ist Ihr Netzwerk? Nicht nur die Größe Ihres Netzwerks, sondern auch die Qualität spielt eine entscheidende Rolle.

Tipp: Lassen Sie sich an Kontakte zweiten Grades von Ihren bestehenden Kontakten vorstellen. Nutzen Sie Profilbesuche als Aufhänger für Kontaktanfragen.

Wie können Sie Ihren persönlichen Social Selling Index ermitteln?

Über folgenden Link können Sie Ihren persönlichen Social Selling Index ermitteln (stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind): www.linkedin.com/sales/ssi

Hinweis: Ihr persönlicher Social Selling Index ist nur für Sie sichtbar und wird täglich aktualisiert.

Profi-Tipp

Gerade beim gezielten Finden der richtigen Personen sowie beim Beziehungsaufbau ist es wichtig, nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen. Wir empfehlen daher Soft-Knocking. Nutzen Sie kleine Anknüpfungspunkte oder Gesprächsaushänger. Alternativ bietet sich die „Folgen“ –Funktion, um über Aktivitäten und Interessen Ihrer Zielgruppe immer auf dem aktuellen (und relevanten) Stand zu sein.

Wenn Sie erfahren möchten, ob sich Social Selling für Ihr Unternehmen oder Ihren Vertrieb lohnt, können Sie gerne unseren kostenlosen Schnelltest machen. Auf Basis Ihrer individuellen Situation erkennen Sie, wo Ihr Unternehmen momentan steht und welches Umsatz-Potenzial für Ihr Unternehmen dahintersteckt.

Lesen Sie auch:

Leave A Comment